Projektübersicht

Reiten ist mehr als ein toller Sport, der Kleine und Große begeistert. Für Menschen und vor allem Kinder mit geistigen oder körperlichen Behinderungen sind Pferde fantastische Therapeuten. In der Abt. Ponyreiten des Reitvereins Thierhaupten genießen Kinder mit Behinderung den Kontakt mit „ihren“ Pferden und das Zusammensein mit Kindern ohne Behinderung – eine Erfahrung mit allen Sinnen gleichzeitig, die sehr heilsam sein kann. Mit Ihrer Spende sichern Sie den Fortbestand dieses tollen Projektes!

Kategorie: Kinder und Jugend
Stichworte: Corona, Inklusion, Sport, Bayern, Reiten
Finanzierungs­zeitraum: 16.04.2020 13:57 Uhr - 06.07.2020 23:59 Uhr

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Abteilung "Inklusives Ponyreiten“ im Reitverein Thierhaupten wurde Anfang 2007 gegründet und hat aktuell 103 Mitglieder mit und ohne Behinderung. Hier machen Kinder mit Behinderung und Kinder mit Lernschwierigkeiten beim Reiten ganz neue Erfahrungen, körperlich, aber auch psychisch. Sie gewinnen Selbstvertrauen, fassen Mut und spüren, was Zutrauen heißt. Reiten in einer inklusiven Gruppe bringt den Kindern eine ganze Reihe von positiven Erfahrungen: pädagogische, psychologische, psychotherapeutische und soziale. Sie wachsen zusammen, ohne Barrieren und Grenzen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Beim Inklusiven Ponyreiten im Programm des "Sozialen Ponyprojekts - Kinder mit Pferden stark machen", erhalten Kinder mit Behinderung und Kinder mit Lernschwierigkeiten therapeutische Hilfen. Durch das Reiten geht es ihnen physisch besser – und auch ihre Psyche wird gefördert. Kinder mit und ohne Behinderung stärken beim gemeinsamen Reiten ihre soziale Kompetenz und lernen, selbstverständlich miteinander umzugehen, Rücksicht zu nehmen, sich gegenseitig zu unterstützen – und gemeinsam Freude zu erleben. Beim inklusiven Ponyreiten können Kinder mit und ohne Behinderung von 3 bis ca. 15 Jahren mitmachen. Denn Inklusion bedeutet auch hier, dass alle dazugehören und mitmachen dürfen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wäre es nicht schön, wenn Menschen mit und Menschen ohne Behinderung ganz selbstverständlich im Alltag miteinander leben und umgehen würden? Was uns wirklich trennt, sind die Barrieren in den Köpfen. In der inklusiven Abteilung Ponyreiten erleben Kinder, was Inklusion bedeutet: miteinander reiten lernen, Spaß haben und Freunde werden. Mit Ihrer Unterstützung kann diese Abteilung weiter bestehen, können Kinder wie die kleine sehbehinderte Ines diese einmalige Erfahrung auch in Zukunft machen, dass nicht nur ihr Glück auf dem Rücken der Pferde liegt, sondern auch Gesundheit, Freundschaft und Lebensmut.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Aufgrund der Coronakrise sind dem Reitverein Thierhaupten massive finanzielle Schäden entstanden – die Abteilung "Inklusives Ponyreiten" muss ohne Finanzierung von außen geschlossen werden. Eine erfolgreiche Finanzierung würde die Fortführung der Abteilung ermöglichen, damit würde Kindern mit und ohne Behinderung dieses einmalige Angebot weiter zur Verfügung stehen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Reitverein Thierhaupten/Ötz e.V. und Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern e.V.