Projektübersicht

Mit Start des Videos werden hierzu notwendige Daten an YouTube und Google gesendet. Details stehen in unserer Datenschutzerklärung.

Für Krebspatient*innen 65+ hat lebensmut e.V das Projekt KiA - Krebs im Alter gestartet. Seit Beginn der Pandemie findet das psychoonkologische Angebot für die älteren Betroffenen online statt. Viele von ihnen sind jedoch zurückhaltend im Umgang mit virtueller Technik. Auf der anderen Seite: der Kontakt zu lebensmut und Mitbetroffenen hilft! Mit KiA goes Wire werden wir jeden älteren Betroffenen persönlich und individuell in den Umgang mit Videokommunikation einführen.

Kategorie: Soziales Engagement
Stichworte: Krebs, Senioren, Videotelefonie, Nachhaltigkeit, Psychoonkologie
Finanzierungs­zeitraum: 27.01.2021 06:07 Uhr - 14.02.2021 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 2021

Worum geht es in diesem Projekt?

2019 hat lebensmut in Zusammenarbeit mit dem Krebszentrum des LMU Klinikums das Projekt KiA-Krebs im Alter gestartet – für Betroffene und Angehörige ab 65 Jahren. Seit Beginn der Pandemie finden die Angebote im Rahmen von KiA online statt, und wir haben festgestellt, dass viele Senioren mit virtueller Technik zurückhaltender sind. Aber wir haben auch festgestellt: Wenn sie sich darauf einlassen, ist es für sie ein großer Nutzen und ein persönlicher Gewinn, der sehr nachhaltig sein kann! Daher arbeiten wir seit Beginn der Pandemie an der Unterstützung für ein besseres technisches Selbstvertrauen. Mit KiA goes Wire werden wir dieses Angebot auf alle betroffenen Senioren ausweiten. In Einzelschulungen vermitteln wir ihnen die Grundkenntnisse im Umgang mit Videokommunikation, insbesondere für den Umgang mit der Datenschutz-konformen Software „Wire“.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel von KiA goes Wire ist es, von Krebs betroffenen Menschen über 65 Jahre und ihren Angehörigen trotz Kontaktbeschränkungen die Möglichkeit zu geben, sich mit dem Team von lebensmut e.V., sowie mit Angehörigen und Freunden virtuell zu. Gleichzeitig wollen wir nachhaltig das Selbstvertrauen unserer Teilnehmer stärken, damit sie künftig auch unabhängig von uns andere virtuelle Angebote nutzen und wieder mehr am sozialen Leben teilhaben können.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind gerade ältere Krebspatienten und ihre Angehörigen weitgehend isoliert. Zusätzlich bringen sie häufig weniger Erfahrungen und größere Hemmschwellen in Bezug auf virtuelle Angebote mit als jüngere. Dies betrifft unter anderem die Videotelefonie oder Video-Gruppenveranstaltungen. Aus unserer Erfahrung mit dieser Zielgruppe im Rahmen von KiA - Krebs im Alter wissen wir, dass viele eine persönliche und individuelle Einführung in die technischen Systeme wünschen. Mit KiA goes Wire wollen wir zukünftig dieses Angebot auf alle Ratsuchenden ausweiten: Den betroffenen Senioren ist es so möglich, sich über virtuelle Medien auszutauschen und in Kontakt mit Unterstützern aber auch Freunden und Angehörigen zu bleiben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit 4.000 Euro werden wir zunächst zielgruppengerechte kurze Video Tutorials und bebilderte Anleitungen erstellen. Mit Hilfe dieser Tutorials schulen wir dann 200 an Krebs erkrankte Senioren und ihre Angehörigen im persönlichen Kontakt. Zudem bieten wir ihnen den Service, Videochaträume zu erstellen, damit sie nur einen Link anklicken müssen und sofort mit ihren Freunden und Angehörigen sprechen können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind lebensmut e.V., ein gemeinnütziger Münchner Verein, der 1999 am LMU Klinikum gegründet wurde. lebensmut unterstützt an Krebs erkrankte Patient*innen und deren Angehörige, knüpft ein Netz für die Seele und verbindet Hochleistungsmedizin mit Menschlichkeit. Unser Ziel ist es, dass alle Betroffenen bei der Bewältigung ihrer Krankheit oder deren Folgen Hilfe finden. Dies wird insbesondere durch die Bereitstellung von Mitteln für psycho-onkologische Betreuung verwirklicht sowie für weitere Hilfeleistungen. Diese reichen von unterstützenden Einzelgesprächen bis hin zur Organisation und Durchführung von informativen Großveranstaltungen, wie z.B. dem Krebs-Informationstag. Mehr Informationen unter www.lebensmut.org