Projektübersicht

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende dabei, über unsere eigene Küche im Haus 150 benachteiligte Kinder mit hochwertigen Lebensmitteln und selbstgekochtem Essen zu versorgen! Mehr Bio, mehr regional, weniger Verpackungsmüll - gutes Essen für Alle!

Kategorie: Kinder und Jugend
Stichworte: Kinder, Kindergesundheit, Nachhaltigkeit, Regionalität
Finanzierungs­zeitraum: 24.03.2021 16:59 Uhr - 18.06.2021 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Mai bis Oktober 2021

Worum geht es in diesem Projekt?

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung im Kleinkindalter ist eine wichtige Basis für eine gute körperliche und geistige Entwicklung und Gesundheit im Erwachsenenalter.

Wir möchten über unsere eigene Küche weiter selbstgekochtes Essen für unsere Kinder servieren - und das mit möglichst hochwertigen und regionalen Zutaten!

Die Küche im Salberghaus versorgt an 365 Tagen im Jahr die Kinder der therapeutischen Wohngruppen mit Frühstück, Mittag- und Abendessen. Auch die Heilpädagogische Tagesstätte und die Kindertageseinrichtungen vor Ort werden während der Betreuungszeiten verköstigt.

Eine wichtige Aufgabe, und auch eine herausfordernde! Die Gerichte sollen nahrhaft und gesund sein, und sie müssen auch schmecken! Wer schon einmal für Kinder gekocht hat, weiß, wie schwierig dies ist.

Viele Kinderbetreuungseinrichtungen beziehen heutzutage ihre Essen abgepackt von Großküchen und –konzernen, da das Betreiben von kleinen Küchen vor Ort mittlerweile aus Gründen von Kosten und bürokratischem Aufwand kaum mehr leistbar ist.

Wir sind sehr stolz und froh, dass wir unsere Küche mit ausgebildeten Fachkräften vor Ort haben. So wissen wir, was gekocht wird und die Kinder können ganz praktisch sehen, wo das Essen herkommt. Wir sparen Verpackungsmüll und Transport – der Transport aus der Küche in die Wohngruppen wird einmal quer durch das Haus in unseren gelben Essenswagen erledigt, und oft schieben mindestens zwei Kinder mit. Essen und Kochen bleibt so auch ein Teil des praktischen Alltags und der Pädagogik.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Gesundes, selbstgekochtes Essen für die bis zu 63 Kinder, die in unseren Wohngruppen leben! Die Kinder sind zwischen 0 und 7 Jahren alt, und leben bei uns, da sie in ihren Herkunftsfamilie nicht ausreichend gut versorgt und betreut werden konnten.
Außerdem betreuen und fördern wir 34 Vorschulkinder mit seelischen Behinderungen aus Stadt und Landkreis München in unserer Heilpädagogischen Tagesstätte und unsere beiden Kitas vor Ort.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

In den letzten Jahren sind die Kosten für Essen, die wir über Kostenträger finanziert bekommen, immer knapper geworden. Als Folge davon müssen wir immer sparsamer rechnen, welche Qualität an Lebensmitteln wir uns noch leisten können. Wir würden gerne noch mehr hochwertige und Bioprodukte in den Speiseplan aufnehmen, und bitten Sie an dieser Stelle: Helfen Sie uns, den Kindern im Salberghaus hochwertige Speisen aus der eigenen Küche auch weiter zu ermöglichen!

Wir möchten den Kindern, die wir betreuen, nicht nur pädagogisch das Beste bieten, sondern noch mehr Wert auf hochwertige Lebensmittel aus der Region statt billig produzierter Massenware legen. Für dieses Projekt bitten wir um ihre finanzielle Unterstützung!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung können wir mehr Bioprodukte und mehr Produkte aus der Region kaufen, z. B. Backwaren, Eier, Fleisch/Wurst, Milch und Käse von Anbietern aus der Umgebung. Mit zusätzlichem Geld kaufen wir einfach mehr davon! :)

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Salberghaus ist eine fachlich anerkannte Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung mit vielfältigen stationären, teilstationären und ambulanten Angeboten für Kinder im Alter von 0 - 10 Jahren. Neben der Betreuung und Förderung der Kinder stellt die Beratung, Begleitung und Unterstützung von Eltern und Familien einen wichtigen Bestandteil der Arbeit dar. Das Angebot des Salberghauses umfasst aktuell: 2 Notaufnahmegruppen mit bis zu 7 Kindern, 7 therapeutische Wohngruppen mit sieben Kindern, eine Heilpädagogische Tagesstätte mit vier Gruppen, einen Bereich der Ambulanten Erziehungshilfen und Frühe Hilfen, fünf Kindertageseinrichtungen sowie pädagogische und therapeutische Fachdienste.
Engagierte Fachkräfte wie Erzieherinnen, Therapeutinnen, Sozialpädagoginnen und Psychologinnen bieten in den Betreuungsangeboten vor Ort ca. 330 Kindern Geborgenheit, ein stabiles Beziehungsangebot und einen guten Platz zum Großwerden. 160 weitere Familien werden ambulant betreut.