Projektübersicht

KulturRaum München e.V. vermittelt eigentlich Eintrittskarten für Kulturveranstaltungen kostenfrei an 10.000 Münchner*innen mit geringem Einkommen. Obwohl seit dem Corona-Lockdown keine Kultur mehr stattfindet, bleiben wir dennoch mit unseren Gästen in Kontakt. Viele unserer Gäste trifft die derzeitige Situation besonders hart, da sie von Armut und Isolation betroffen sind. Mit dem Versand eigens entworfener Postkarten möchten wir ihnen zeigen, dass sie nicht allein sind und Hoffnung schenken.

Kategorie: Soziales Engagement
Stichworte: gesellschaftliche Teilhabe, kulturelle Teilhabe
Finanzierungs­zeitraum: 05.05.2020 09:53 Uhr - 28.07.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Mai 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

KulturRaum München e.V. möchte während des Corona-Lockdowns weiter mit seinen KulturGästen, das sind Münchner*innen mit geringem Einkommen, in Kontakt bleiben. Neben Telefonaten und wöchentlichen Newslettern, die per E-Mail verschickt werden, möchten wir allen KulturGästen, die keinen Computer und keine E-Mail-Adresse haben, eine hoffnungsfrohe Postkarte schicken.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die KulturGäste des Vereins sind Menschen dieser Stadt, die nur über ein geringes Einkommen verfügen. Im Wesentlichen sind dies Rentner*innen mit kleiner Rente, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger*innen, Menschen mit Mini-Jobs und in Ausbildungskursen der Arbeitsagentur, Alleinerziehende, Familien mit vielen Kindern, chronisch psychisch Kranke in therapeutischen Einrichtungen und Wohngruppen. Alle KulturGäste, die keinen Computer und keinen Internetzugang haben, sollen eine Postkarte mit einem hoffnungsvollen Gruß erhalten. So soll der Kontakt zu ihnen auch während des Corona-Lockdowns aufrecht erhalten werden. Insgesamt möchten wir 700 Postkarten an sie verschicken.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wenn Sie Menschen, die während des Corona-Lockdowns akut von Isolation und Einsamkeit betroffen sind, einen hoffnungsvollen Gruß schicken möchten, dann unterstützen sie uns mit einem kleinen Beitrag in unserer Arbeit!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung lassen wir von unserer Grafikerin eine Postkarte entwerfen und geben diese dann bei der Umweltdruckerei in Druck. Insgesamt benötigen wir für Gestaltung, Druck und Porto 1000,- Euro. Sollten wir mehr Geld als benötigt einnehmen, können wir unsere Aktion weiter fortsetzen und den Gästen regelmäßig Post zukommen lassen - auch über den ersten Postkartenversand hinaus.

Wer steht hinter dem Projekt?

Kulturelle Teilhabe für alle Menschen unabhängig von ihrem Geldbeutel – das ist die Idee hinter KulturRaum München. Seit 2011 vermittelt der gemeinnützige Verein kostenfreie Eintrittskarten für vielfältige Kulturveranstaltungen an über 11.000 Menschen mit geringem Einkommen (Stand 04/2020).
Neben der Kartenvermittlung ist der Verein Träger verschiedener Projekte für mehr kulturelle Teilhabe in München. Die Arbeit im Verein wird zu einem großen Teil von Ehrenamtlichen getragen. Die Angebote richten sich an Erwachsene, Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit Behinderung oder Geflüchtete, die sich Begleitung zu Kulturveranstaltungen wünschen. Egal welche Herkunft, welches Alter oder welche Bildung: Alle Menschen in München sollen die Gelegenheit bekommen, am kulturellen Leben der Stadt teil zu haben.