Autor: Brigitte R. | 04.11.19, 11:30

Campus kennenlernen!

Liebe Unterstützer*innen,
in den ersten 12 Tagen haben wir rund ein Drittel der benötigten Summe erhalten - das ist ein tolles Ergebnis, über das wir uns riesig freuen! Noch besser wird es, wenn Ihr die Aktion an 2 - 3 Bekannte weiterleitet. Die Bank sichert einen seriösen Umgang mit den Daten zu und legt weiterhin 10 € für jeden Unterstützer drauf.

Dass ein Projekt wie dieses für Integration und Chencengerechtigkeit mehr denn je notwendig ist, zeigen Wahlergebnisse in Thüringen, aktuelle Morddrohungen gegen Politiker und eine sprachliche Verrohung in der Gesellschaft, an der wir nicht teilhaben wollen.

Am Campus di Monaco lernen Kinder - und Jugendliche mit und ohne Flucht- und Migrationserfahrung gemeinsam.

  • Neben Schulabschlüssen als Eintrittskarte in unsere Gesellschaft, haben sie täglich die Chance, sich zu vorurteilsfrei zu begegnen und kennenzulernen..
  • Die Schule wird wissenschaftlich begleitet, damit Ergebnisse in die Lehrer Aus- und Fortbildung sowie Bildungspolitik einfließen.


Kurz will ich Euch am Schulleben teilhaben lassen: Beim Mittagessen - das bei uns die Schüler*innen abwechselnd vorbereiten und austeilen - blieb Essen übrig. Geflüchtete Schüler erzählten von ihren hungrigen Geschwistern in einem nordsyrischen Flüchtlingslager. Gemeinsam entstand die Idee, das Essen einer benachbarten Obdachloseneinrichtung zu bringen. Ein Lehrer aus dem Unterrichtsfach Engagement ließ sich begeistern und los ging es! Wir wissen auch, dass wir damit Hunger, Krieg und Ausgrenzung nicht vom Münchner Stachus aus lösen! Aber für die Schüler*innen ist es ein weiterer Schritt aufeinander zu und dafür, den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus zu werfen. Hilfe beginnt im Kleinen - Wege entstehen mit den ersten Schritten.

Berührt hat uns letzte Woche, dass Eltern von geflüchteten Schülern am Wochenende gemeinsam mit uns die Schulräume renoviert haben. Beim Wände streichen und gemeinsamen Mittagessen entstand ein echtes Miteinander und bereichernde Gespräche . Dank unseres Multitalents, Ruzbeh, der sechs Sprachen spricht und Sozialpädagoge an der Schule ist, konnten unsere Sprachschwierigkeiten gut gelöst werden.

Es geht nicht um Politik und irgendeine Doktrin, sondern um Menschen und Chancen, die wir ihnen geben!
Super, dass Ihr uns dabei unterstützt!
Wer uns kennenlernen will, die Schulräume sehen will und Mitglieder des pädagogischen Teams treffen mag, oder Interesse an einem Schulplatz für September 2020 hat ? Herzliche Einladung:

  • Infoabend am Donnerstag, 14.11.2019, ab 19.00 Uhr in die Schwanthalerstr. 2 im 3. Stock


Wir freuen uns auf viele Interessierte !

Viele Grüße
Brigitte R.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um Einträge zu kommentieren.
Bitte warten ...

0 Kommentar(e) zum Eintrag vorhanden